Hoheitlicher Besuch bei Casa Reha in Lollar

27. Februar 2012 vom CASA REHA Seniorenpflegeheim Am Grünen Weg
Schlagworte: , , ,

Im voll besetzten Speisesaal der Casa Reha „Am Grünen Weg“  fand am Donnerstag die traditionelle Faschingsfeier des Seniorenheimes statt. Hoheitlicher Besuch von gleich zwei Prinzenpaaren bereitete den Bewohnerinnen und Bewohnern, sowie zahlreichen Gästen einen unterhaltsamen Nachmittag. Für die richtige Stimmung sorgte Martin Ganser mit moderner und traditioneller Faschingsmusik.

Ein fester Bestandteil der Faschingszeit ist die alljährliche Sitzung im Seniorenheim „Am Grünen Weg“. Dies zeigte sich auch am vergangenen Donnerstag, als etwa 150 liebevoll verkleidete Gäste der Einladung von Isolde Metz folgten.

Durch die Sitzung, bei der ein Höhepunkt den nächsten jagte, führte Uwe Bornemann, Erster Vorsitzende des Fördervereins Seniorenhaus Lollar ev. Der liebevoll dekorierte Speisesaal war bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Kadetten vom CVL Lollar unter der Leitung von Sabine Bodenbender, Marion Schäfer und Sarah Fischer den Auftakt bildeten. Die gelungene Darbietung wurde vom Publikum mit Applaus honoriert. Die Stimmung weiter anheizen konnte anschließend das Prinzenpaar aus Ruttershausen Prinz Ingo I und Prinzessin Alexandra I nebst Hofstaat  in Begleitung der Konfettis, die von ihren Trainerinnen Janette Parma, Nicola Lynker, Lea Becker und Lena Karber begleitet wurde. Weiter ging es mit der Juniorengarde Let’s Dance vom CVL Lollar trainiert von Larissa Venohr, Jana Opalinski und Christina Manlig. Ein weiterer Programmpunkt war der Auftritt der „Jacob Sisters“ von und mit Jens Steinbrück. Des Weiteren sorge ein kaputter Fernseher für Aufsehen, welcher von Sylvia Venohr und Masorca Schmitt inszeniert wurde. Auch das Gießer Prinzenpaar wollte die Veranstaltung nicht verpassen. Prinz Michael der III und Prinzessin Rosa die I kamen in Begleitung ihres Hofstaates und hatten zur Verstärkung gleich noch das Artillerie Korb mit im Aufgebot. Der Auftritt der Minigarde war ein Gastgeschenk ihrer Majestät an die Bewohner der Casa Reha. Den krönenden Abschluss bildeten die Betthupferl aus Salzböden unter  der Leitung von Mirjam Eif-Schadeck.

Für das leibliche Wohl war natürlich auch bestens gesorgt. So gab es, wie es sich für die Faschingszeit gehört, frische Kräppel, gezapftes Bier, Kaffee und Kamelle. Als Dankeschön erhielten alle Beteiligten, Gäste sowie alle Bewohnrinnen und Bewohner einen der heißbegehrten Casa Reha Faschingsorden.  

Gießener Prinzenpaar

  Gießener Prinzenpaar
Mitarbeiter der Casa Reha

Mitarbeiter der Casa Reha